Chalt dusche mit em Robert Obrist?

(CK) D Initiative für e Grüeni Wirtschaft will, dass d Schwiz ihre ökologischi Fuessabdruck bis 2050 um zwei Drittel reduziert. Hüt bruched mer mit eusem Läbesstil meh als drü mol so vill Ressource, wie tatsächlich zur Verfüegig stöhnd. Für die Grüene, wo die Initiative lanciert hät, isch die Vorlag en Chance für d Wirtschaft und es Muss für en nachhaltigi Zuekunft. D Gägner säged, mer müesse dänn chalt dusche und ufs Fleischässe verzichte. Was schtimmt jetzt?

Klar isch, dass euse hütig Umgang mit Ressource nöd nachhaltig isch; mer läbed uf Choschte vo de kommende Generatione. Doch wie lösed mer das Problem? Die Grüene vom Bezirk Bade wänd die Frog zur Diskussion schtelle. Mit eme Bsuech bim Wettiger Gebäudetechnik-Unternähme Käufeler wänd si zeige, dass mer au mit ere nachhaltige Wirtschaftswiis nöd chalt müend dusche. Und de Grossrat Robert Obrist, wo für di Grüene füre Regierigsrat kandidiert, erchlärt, worums i de Vorlag für e grüeni Wirtschaft goht. 

Mäntig, 29. Auguscht, am 7ni bi de Firma Käufeler AG, Hardschtrooss 45 (Halteschtell Halbarteschtrooss); am 8i Referat und Diskussion im Rathuussaal vom Rathuus Wettige. Alli Interessierte sind herzlich iiglade mitzdiskutiere.

Advertisements