De Martin Egloff tritt wider aa

Wenn kein Überraschigskandidat me uftaucht, dann isch klar, wer am 12. Februar 2017 für de freii Gmeindratssitz aatritt. Alles dütet uf es Duell zwischem Roland Michel (CVP) und em Martin Egloff (FDP), aber sicher cha me erscht am 28. Dezember 2016 si, wenn um zwölfi am Mittag d Aameldefrischt für e Kandidatur ablauft.

martin-egloff-roland-michel

De Roland Michel (links) und de Martin Egloff

Nach oisere Meldig vo geschter, dass de Michael Merkli (BDP) nümm wird aaträte, het sich hüt au de Martin Egloff gegenüber de Wettiger Nochrichte erklärt. Er wird am 12. Februar 2017 no einisch aaträte. Somit hend Wettiger Wählerinne und Wähler uf jede Fall en Uswahl zwüsche zwei bürgerliche Kandidate. Durch d Unterstützig vo de Kandidatur vom Roland Michel durch de Michael Merkli, stiiged im Roland Michel sini Chance, sin Vorsprung über d Zillinie z bringe. Uf de andere Site isch d Wahlbeteiligung im erschte Wahlgang bi bescheidene 28.5 % gläge. Si sett am 12. Februar 2017 dütlich höcher si, liged im Volk doch drü eidgnössische Vorlage vor, wo -zumindescht teilwiis –  polarisiired, wi d Unternehmenssteuerreform III und di erlichterdi Iibürgerig vo Usländer vo de 3. Generation. Au uf kantonaler Ebeni gits viir Abstimmigsvorlage und d Gmeind stimmt über de Kredit für d Drüfachturnhalle im Margeläcker ab. D Wahlbeteiligung wird also dütlich höcher usfalle und Wahl damit spannend bliibe.

 

Advertisements