Reda El Arbi chunnt als Gastprediger uf Noiehof

De reformiirt Chilegmeind Wettige-Noiehof het mit de Kafi Freitag scho im Mai vom letschte Jahr e Gaschtpredigerin iiglade. Di Gaschtpredigtreihe wird i dem Jahr fortgsetzt. De Blogger Reda El Arbi  chunnt als Gaschtprediger uf Noiehof.

Kirchgemeidnehaus Neuenhof

De Saal im reformiirte Chilegmeindhuus Noiehof (Foti: zVg)

Di reformiirt Chilegmeind het für normali Sunntigs- und Firtigsgottesdienscht zwei Predigtort: di reformiirt Chile a de Etzelstross und s Chilegmeindhuus z Noiehof a de Lindestross. In letschterem find immer de Uffahrtsgottesdienscht statt, zu dem de Pfarrer Lutz Fischer-Lamprecht en Gaschtprediger iiglade het. Für uns en Grund über de Gartehaag z luege:
«Was würde Jesus tun?» esch e Frog, wo sich d Jüngerinne und d Jünger nach de Uffahrt öfters gstellt hend. De Reda El Arbi, Blogger, Journalischt und Kommunikationsprofi wird im Gottesdienst sini Antwort uf di Frog geh. Bekannt esch de Reda El Arbi als eine, wo sini Meinig nöd hinterm Bärg haltd, sonder fadegrad sini Meinig sait, gliich ob im Zürcher Stadtblog vom Tagi, uf Facebook oder im Blog vo de Zürcher Landeschile.
Vermuetlech wird er das au an Uffahrt so halte, wenn er im Gottesdiencht, wo um halbielfi aafaht, d Predig halte wird.
Für d Liturgie esch de Pfarrer Lutz Fischer-Lamprecht verantwortlich und de musikalisch Teil wird vom Julien Kilchenmann (Violoncello) und em Jonas Hablützel (Orgel) gschtaltet.

 

Advertisements