De «6. Prix CIVIVA» goht an de Heiner Studer

Am Fritig, 10. November 2017 wird em Heiner Studer vom Schwiizerische Zivildienschtverband CIVIVA de «6. Prix CIVIVA» verliehe. De Heiner Studer überchund ihn für sin Iisatz für de Zivildienscht.

Scho zum sächte Mol verleiht de Schwiizerisch Zivildienschtverband CIVIVA de Priis, für es userordentlichs Engagement für de Zivildienscht. Diesmol isch de Wettiger Alt-Nationalrat Heiner Studer de Priisträger. CIVIVA teild dazu mit, dass d Abschaffig vo de Gwüssensprüefig zu Gunschte vom Tatbewiis uf e Motion von Heiner Studer us em Johr 2009 zruckzführe isch. Zudem het de Heiner Studer d Politik im Verband, wo im 2010 gründ worde isch, bis zu sim Rücktritt im letschte Frühjahr mit prägd.

D Priisverleihig find am Fritig, 10. November bi de arwo a de St. Bernhardstrass statt.

seit vielen Jahren für den Zivildienst ein. Als engagierter Nationalrat (EVP, 1999-2007) führte damals seine Motion dazu, dass im Jahr 2009 die Gewissensprüfung abgeschafft und der Tatbeweis Realität wurde. Seit der Gründung von CIVIVA im Jahr 2010 bis im vergangenen Frühling prägte Heiner Studer als Präsident des Zivildienstverbandes deren Politik weiter. Für sein unermüdliches Engagement wollen wir ihm herzlich danken!

Advertisements