Für de Gmeindrot isch e Fusion mit Bade keis Thema

Scho länger schwelt in de Region e Diskussion über allfälligi Gmeindszämeschluss. Us oisere Sicht vor allem vom Badener Tagblatt aagheizt. Jetzt macht de Wettiger Gmeindrot dütlich, dass er au witerhin e Zämmenarbeit mit Nachbargmeinde ere Fusion vorzieht.

Baden-Wettingen

De möglich Gmeindsbann von ere Regionalstadt Bade-Wettige (Abgleitets Werk von ere Charte vom User:Tschubby uf Wikinedia Commons; Lizenz: GNU u.a.)

Am 24. Juni 2015 het de Wettiger Iiwohnerrot Alain Burger e Motion zum Zämmeschluss vo Bade und Wettige zu ere Regionalstadt iigreicht. Begründet het er sind Vorstoss mit de Fusionsdiskussione vo einzelne Gmeinde mit de Stadt Bade, an der sich, so de Alain Burger, au Wettige söt beteilige. Will Bade, Wettige und anderi Gmeinde ein Läbesruum siged und de Koordinationsufwand bi gmeindsübergrifende Vorhabe höch sig, wäre en Zämmeschluss wünschenswert. Zudem dät e Regionalstadt meh Gwicht im Kanton übercho und s Gäld vom Finanzusgliich würd in de Region bliibe. In de Iiwohnerrotssitzig vom 28. Januar 2016 wird de Gmeindrot di Motion schriftlich beantworte und im Iiwohnerrot d Ablehnig empfehle.
De Gmeindrot betont in sinere Stellignahm, dass  Zentralisiirig und Gwinnstrebe nöd di einzige Erfolgsmotore für d Standortqualität für e Region siged. Grad d Konkurrenz zwüsche de Gmeinde sig hüfig de grösser Erfolgsmotor. Vor allem en Verluscht vo Demokratii und Gmeindsautonomii befürchtet de Gmeindrot. E Stadt mit 50’000 Iiwohner heig hüfig umständlicheri und längeri Entscheidigwäg wi e chlineri Gmeind und e dezentrali Organisation und d Viilfalt vo Zelle sig d Basis für Freiheit und Wohlergehe, so de Wettiger Gmeindrot in sinere Stellignahm.
De Gmewindrot betont au, dass er bi de regionali Zämmenarbet de Fokus klar ufs Subsidiaritätsprinzip lägi, was heisst, dass jedi Gmeind für sich söt erledige, wo si allei effizient und koschtegünschtig chönni leischte. En zweite Schritt sig d Intensiviirig vo de regionale Zämmearbet, wo us Sicht vom Gmeindrot klar Priorität vor ere Fusion heig.
Mir sind gspannt, wi d Diskussion und d Abstimmig im Iiwohnerrot wird laufe.

Advertisements