SVP portiirt de Martin Fricker für d Wahl zum Präsident vo de Schuelpfläg

D SVP het hüt in ere Mediemitteilig drüber informiirt, dass si de 47-jährig diplomiirt Bezirks- und Kantonsschuellehrer Martin Fricker für d Wahl ins Präsidium vo de Schuelpfläg portiirt.
D Partei verwiist in ihre Mitteilig uf de höch Wähleraateil, wo si als zweitschtärkschti Ortspartei uswiist. Deshalb wot d Partei mit dere Kandidatur en ächti Uswahl für d Wählerinne und Wähler ermögliche. Mit in de Zwischeziit nün Kandidature für füf Schuelpflägsitz isch di sicher geh. Zudem macht d SVP klar, dass es ums Präsidium vo de Schuelpfläg goht, so dass de wider kandidiirend Schuelpflägpräsident Thomas Sigrist direkti Konkurrenz überchunnt. Wil d Schuelpfläg sich aber selber konstituiirt, isch es letzschtendlich d Sach vo de noigwählte Behörde, wem si s Präsidium wot aavertraue.

D SVP schriibt über ihre Kandidat, dass de Martin Fricker s aargauisch Schuelsyschtem beschtens kennt und mehreri Johr sowohl a de BEZ wi a de Kanti unterrichtet het. Mit eme Teilzeitpensum isch de Fricker Dozent a de ZHAW und het als selbständiger Kommunikationsberater widerholt Schuele und Schuelpfläge berote. De Martin Fricker, so d SVP witer, würdi sich i de Schuelpfläg für e konsequenti, glaubwürdigi Sachpolitik engagiire, damit Wettiger Lehrkräft das chönnd mache, wofür si aagstellt sind: Schuel z geh.

Advertisements