Interview mit em Marcel Aebi (CVP), Schuelpfläger

Was isch Ihri/dini Motivation, für d Schuelpfläg z kandidiire?
Marcel Aebi: Die Schule ist mir seit jeher ein Anliegen. Sie leistet einen unschätzbaren Beitrag für Schülerinnen und Schüler auf ihrem Weg ins Erwachsenenwerden und ins Berufsleben.
Damit dies möglichst gelingen kann, braucht es ein grosses Engagement von vielen verschiedenen Seiten.
Ich engagiere mich für eine verantwortungsvolle Schule mit optimalen Bedingungen. Im Zentrum meines Handels steht der Schulerfolg der Schülerinnen und Schüler sowie die Vermittlungsfreude der Lehrerinnen und Lehrer.

Welli bruefliche Qualifikatione und persönlichi Qualitäte bringed Si/bringsch du für s Amt vomene Schuelpfläger/ere Schuelpflägerin mit?
Marcel Aebi: In meinem beruflichen Alltag habe ich viel mit verschiedenen Interessengruppen zu tun was auch in der Schule mehrheitlich der Fall ist. Durch mein Engagement als Schulpfleger in den letzten Jahren konnte ich viel Erfahrung sammeln und die Schule mitentwickeln und dazu beitragen, dass sie heute eine gut funktionierende Schule ist zu welcher wir Sorge tragen müssen.

Wo gsehnd Si/gsehsch du d Qualitäte vo de Schuel Wettige, so wi si hüt ufgschtellt isch?
Marcel Aebi: Die Schule Wettingen ist heute eine sehr gute Schule mit hohen Qualitätsansprüchen welche auch in Zukunft, trotz grosser Sparbemühungen seitens Kanton, nicht reduziert werden darf.
Die Organisation der Schule ist in den letzten Jahre kontinuierlich den neuen Anforderungen und Ansprüchen angepasst worden welche auch in Zukunft immer wieder überprüft werden muss.
Der Grundstein einer guten Schule ist, dass wir eine Schule haben, in der Schüler und Schülerinnen gerne lernen und Lehrerinnen und Lehrer gerne lehren.

Wohin soll isch d Schuel Wettige in de nächschte Johr entwickle?
Marcel Aebi: Der Ausbau der Tagesstrukturen in der Schule soll ausgebaut werden. Die zielgerichtete und verantwortungsbewusste Nutzung von ICT (Informatik und digitalen Medien)  ist ein grundlegender Teil unseres Lern-, Lehr- und Arbeitsverständnisses. Dies soll in den nächsten Jahren mit dem neue ICT-Konzept in welcher die pädagogische Nutzung und die Beschaffung beschrieben ist umgesetzt werden. Wir haben in den letzten Jahren viel erreicht welches wir stetig überprüfen und dort wo nötig verbessern und ausbauen müssen. So haben wir die Chance auch in der Zukunft eine der besten Schule zu haben.

Advertisements